Montagsfrage #30

montagsfrage_banner

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen.

Ziemlich spät bin ich dran mit der Beantwortung der Montagsfrage, aber ich fand die Frage dieser Woche so interessant, dass ich sie auf jeden Fall beantworten wollte.

Wie kommst du mit Unterbrechungen beim Lesen klar, findest du leicht wieder in die Handlung zurück?

Das kommt bei mir ganz darauf an. Wenn ich im Zug sitze und direkt vor mir sitzen Menschen, die sich die ganze Zeit über miteinander unterhalten oder telefonieren, dann komme ich nicht so gut mit Unterbrechungen klar. Wenn ich alle paar Minuten aus dem Lesefluss gerissen werde und das Gefühl habe, jeden Satz zweimal lesen zu müssen, nervt mich das ziemlich.

Manchmal nervt es mich auch, wenn ich unter der Woche jeden Abend nur ein oder auch nur ein halbes Kapitel meines aktuellen Buches lesen kann, bevor mir vor Müdigkeit die Augen zufallen. Gerade wenn das am Anfang eines Buches passiert, komme ich so nicht richtig in die Handlung hinein. Wenn ich aber jeden Abend ein paar Kapitel lesen kann oder auch im Zug einige Kapitel lesen kann, dann stört mich das nicht im Lesefluss und ich finde nach Unterbrechungen leicht wieder in die Handlung zurück.

Wie ist das denn bei euch? Machen euch Untebrechungen gar nichts aus oder ärgern sie euch?

Advertisements

Behind the Screens #1

behindthescreenslogo
Eine Aktion von Annabelle & Philip, (c) des Banners : book-walk

Ich persönlich finde es immer wieder interessant, Wochenrückblicke von anderen Buchbloggern zu lesen. Solche Einträge kann man gar nicht schreiben, ohne etwas persönliches von sich mit einfließen zu lassen. Deshalb dachte ich, mache ich dieses Jahr gerne bei „Behind the Screens“ mit, damit ihr ein bisschen mehr davon erfahrt, mit welcher Person „hinter dem Bildschirm“ ihr es zu tun habt.

1. Wie war deine Woche?
Aufregend. Sehr, sehr aufregend. Und anders als die Wochen davor. Zum einen hatte ich ein Arbeitstreffen, das sehr gut lief und auf dem wir alle mit einem Projekt ein großes Stück weitergekommen sind.
Zum anderen habe mit meinen 32 Jahren letzte Woche endlich mit dem Führerschein angefangen. Und ich war vor der Anmeldung und meiner ersten Theoriestunde so, so aufgeregt. Von daher war meine Woche sehr spannend und ich habe das darauf folgende, entspannte Wochenende sehr genossen.

2. Wenn du Hörbücher hörst, hörst du diese dann eher nebenbei oder konzentrierst du dich voll und ganz darauf?
Ich höre sehr, sehr selten Hörbücher. Eigentlich fast nie. Ich glaube, ich habe in meinen bisherigen Leben erst ganze zwei Hörbücher komplett gehört. Wenn ich Hörbücher höre, dann als Beifahrer (Fahrer geht ja noch nicht), im Zug oder aber bei der Hausarbeit. Aber Hörbücher sind eigentlich echt nicht so meins.

3. Was war dein Wochenhighlight?
Puh, meine Wochenhighights habe ich eigentlich in der Antwort davor schon genannt…dass ich in meiner ersten Theoriestunde war und gemerkt habe, dass das Ganze doch nicht so schlimm ist, wie ich mir immer vorgestellt hatte und dass das Treffen auf der Arbeit so super verlaufen ist.

Wie war eure Woche denn so?