[Themengeraschel]: challenge accepted!

Hier auf dem Blog ist es ziemlich ruhig geworden, was daran lag, dass ich letzte Woche beruflich sehr viel zu tun hatte und Abends dann meist nur noch müde ins Bett geplumpst bin. Dieses Wochenende bin ich aber zum Glück wieder etwas mehr zum Lesen gekommen – und das macht mich so glücklich!

Wie ihr wisst, mache ich dieses Jahr ja unter anderem bei der „SuB-Abbau-extrem“-Challenge mit. Bisher habe ich mein gesetztes Abbauziel von einem Buch pro Monat immer geschafft, die Monatsaufgabe, für die man Zusatzlose bekommt, die man am Ende der Challenge dann einsetzen kann, allerdings noch nie. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich auf Twitter die Monatsaufgabe für April gelesen habe:

SuB-AbbauAufgabeApril

DAS würde doch endlich mal zu schaffen sein! Sofort begann ich am folgenden Wochenende in meinen Regalen herumzuräumen und musste enttäuscht feststellen, dass die meisten meiner Bücher über 300 Seiten dick sind. Ein paar habe ich dann noch gefunden, die nicht mehr als 300 Seiten lang sind:

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, so viele dieser Bücher wie möglich zu lesen, was auch ganz gut anfing, denn „Der gelbe Vogel“ von Myron Levoy habe ich bereits gelesen und kann es jetzt wirklich nicht verstehen, dass dieses tolle Buch so lange in meinem „Regal ungelesener Bücher“ stand.

Tja…dann kam mir mein eBook-SuB dazwischen, den ich zu meinem SuB gar nicht dazugezählt hatte. Nachdem ich letztes Wochenende „Auerhaus“ verschlungen habe und hin und weg war, ging ich gestern ins Bett und konnte nicht mehr aufhören, in „Ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu weiterzulesen, bis ich es beendet hatte. So eine süße Geschichte! Ich vermisse Paula mit W und Lewis jetzt schon ein bisschen.

Nachdem ich um halb drei Uhr morgens (so lange war ich schon lang nicht mehr wach!) überlegte, was ich als nächstes lesen könnte, fiel mir die „Skulduggery Pleasant“-Reihe von Derek Landy, die ich auch noch auf meinem eReader habe, in die Hände. Bis Buch Nummer 3 bin ich schon einmal gekommen, allerdings ist das inzwischen so lange her, dass ich große Teile der Handlung wieder vergessen habe.

Heute Nacht habe ich dann noch mit dem Re-Read begonnen und bin wieder restlos begeistert! Diese Reihe darf mich dann auch nach Wien begleiten, wohin es nächste Woche gehen wird. Die ersten paar Seiten sind gelesen und ich bin wieder restlos im „Skulduggery-Pleasant“-Fieber!

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s