Lesemonat März

Irgendwie scheint dieses Jahr bei mir das Jahr der Leseflaute zu werden. Ich weiß auch nicht. Bei meiner Goodreads-Challenge hänge ich fünf (!) Bücher hinterher, da ich dieses Jahr erst acht Bücher gelesen habe. Im Januar und Februar hatte ich sehr viel Stress, aber was im März passiert ist, kann ich mir so gar nicht erklären. Anfang des Monats war ich noch so positiv gestimmt, da ich mal wieder ein Buch an einem Tag gelesen habe und das sowas von genossen habe.

Und dann…dann kam „A cuckoo’s calling“ von Robert Galbraith. Und ich mochte dieses Buch. Ich mochte Cormoran und Robin, ich fand es allerliebst, dass der Ermittler und seine Sekretärin beide Namen haben, die auch Vogelnamen sind und mochte generell beide Charaktere sehr, die Handlung plätscherte anfangs noch etwas dahin und ich kam schwer hinein, aber ich habe mich mit dem Buch nicht gelangweilt, ganz im Gegenteil. Ich wollte lesen, aber ich habe jeden Tag nur höchstens ein Kapitel geschafft, bevor ich einschlief. Und das war irgendwie frustrierend. Vielleicht liegt es auch an der SuB-Abbau-Challenge, vielleicht bremst mich das zu sehr aus und Challenges sind einfach nichts für mich.

Diese Gedanken habe ich mir im März oft gemacht. Aber abbrechen werde ich weder die SuB-Abbau-Challenge, noch die Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs“, beides jetzt das ganze Jahr durchzuziehen bin ich meinem Ehrgeiz schuldig.

So, jetzt ist aber Schluss mit meinem Gejammere. Das war mein Lesemonat März:

07. Jorge Gonzalez, “Hola Chicas! Auf dem Laufsteg meines Lebens” – 4/5
08. Robert Galbraith, “The cuckoo’s calling” (Cormoran Strike #1) – 4/5

Ich habe diesen Monat zwar nur zwei Bücher gelesen, aber beide haben mir wirklich gut gefallen. „Hola Chicas!“ von Jorge Gonzalez hatte ich schon sehr lange auf dem SuB liegen. Meine Mutter hatte es mir ausgeliehen und meinte, ich solle es unbedingt lesen. Ich war zimelich skeptisch, aber sobald  ich es in der Hand hatte und etwas hineingelesen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören.

Und dank „The cuckoo’s calling“ bin ich nun sehr gespannt auf Cormoran Strikes‘ nächsten Fall – und wie es mit Robin und ihm weitergeht. Momentan lese ich allerdings erst einmal „Ohrfeige“ von Abbas Khider und bin jetzt schon sehr berührt und beeindruckt von diesem Buch. Wie lief denn euer März lesetechnisch so? Hoffentlich besser als meiner?

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s