[Rezension]: Janet Evanovich, „Liebeswunder und Männerzauber“ [ebook]

„Liebeswunder und Männerzauber von Janet Evanovich

Gelesen vom 17.04.2013 bis 18.04.2013

Das erste ebook, das ich jemals ganz gelesen habe. Nachdem letzten Dienstag meinen Sony Reader bei mir ankam, musste ich, sobald ich mein aktuelles Buch ausgelesen hatte, unbedingt ein ebook lesen. Da ich unbedingt einmal in die Reihe um Stephanie Plum reinlesen wollte, der erste Band aber in der Onlinebibliothek meiner Stadtbibliothek leider nicht ausleihbar war, suchte ich mir „Liebeswunder und Männerzauber“ aus, da es eine „between the numbers holiday novella“ ist und ich somit immer noch die Chance habe, die Reihe ab Band 1 in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

In „Liebeswunder und Männerzauber“ taucht Diesel, ein sehr spezieller Freund von Stephanie, wie aus heiterem Himmel in ihrer Wohnung auf und teilt ihr mit, dass sie für die untergetauchte Partnervermittlerin Annie Hart einspringen soll. Stephanie selbst wollte eigentlich nur Annie finden, da sie mit ihr auf beruflicher Ebene noch ein Hühnchen zu rupfen hat, aber da sie hofft, so an die Frau selbst heranzukommen, lässt sich Stephanie wohl oder übel darauf ein, sich um die aktuellen Fälle der Partnervermittlerin zu kümmern.

Doch was vorher so einfach aussah, stellt sich als gar nicht so einfach heraus. Denn es gibt doch tatsächlich gleich zwei auf der Liste, die gar nicht wollen, dass man ihrem Liebesglück auf die Sprünge hilft. Und auch diejenigen Kunden, die sich nichts sehnlicher wünschen würden, als zusammen mit ihrem Wunschpartner den Valentinstag zu feiern, bereiten Stephanie Kopfzerbrechen. Denn schließlich bleibt ihr nicht mehr viel Zeit bis zum Valentinstag…

Ich hatte von diesem Buch nicht sehr viel erwartet und wurde auch nicht enttäuscht. Stephanie fand ich sehr sympathisch, sie hat ihre ganz eigene Art, mit der sie an die Probleme, die sie lösen soll, herangeht. Sie ist manchmal sehr direkt und vor allem ihre eigene Familie hat es nicht immer leicht mit ihr. Sie stürzt sich mit Übereifer in die Lösung der „Liebesprobleme“ und hat an Annies härtesten Fällen ganz schön zu knabbern. Zum Glück hat sie Diesel an ihrer Seite, der zumindest den Männern unter ihrer Kundschaft den einen oder anderen sehr hilfreichen Tipp in Sachen Frauen geben kann. Nervig findet Stephanie nur, dass Diesel sehr anhänglich ist und immer wieder deutlich macht, wie gerne er nicht jugendfreie Sachen mit ihr anstellen würde.

Ich fand das Buch ganz in Ordnung, vom Hocker gerissen hat es mich allerdings nicht. Die Liebesprobleme, die Annies Kunden zum Teil hatten, hätte ich eher bei pubertierenden Jugendlichen erwartet und nicht bei erwachsenen Menschen. Von Diesel war ich eigentlich eher genervt als belustigt, da er der typische Klischee-Mann ist und sich genau so verhält. Streckenweise war das Buch allerdings doch sehr witzig und brachte mich zum Schmunzeln, besonders die Szenen mit Stephanies Familie fand ich sehr amüsant. Und auch Stephanie selbst war mir sympathisch.

Ich wollte leichte Unterhaltung und das habe ich bekommen. Sonderlich begeistert bin ich nicht, aber vielleicht sind die eigentlichen Bände der Reihe auch besser, als die Sonderbände zu Feiertagen? Band 1 der Stephanie-Plum-Reihe werde ich auf jeden Fall irgendwann noch lesen, vielleicht gefällt dieser mir dann ja ein wenig besser.

Deshalb hier auch nur 2 von 5 Sternen.

Reihenfolge (der „between the numbers holiday novellas“):
Der Winterwundermann (between the numbers holiday novellas #1)
Liebeswunder und Männerzauber (between the numbers holiday novellas #2)
Glücksklee und Koboldküsse (between the numbers holiday novellas #3)

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s