[Aktion]: Lange Lesenacht

Heute ist es also endlich soweit: Zum 6. Mal und für mich zum ersten Mal, findet die lange Lesenacht statt. Ich bin dabei und werde mit „Immer wieder das Meer“ von Natasa Dragnic beginnen. Ich bin schon sehr gespannt! Mein Sony Reader wird allerdings auch mit von der Partie sein – mal schauen, wie lange ich die Finger von ihm lassen kann. 😉

1. Aufgabe  21:00 Uhr
Zuerst möchten wir natürlich alle wissen, welche Bücher heute Nacht gelesen werden. Also, erzähl mal, welches Buch begleitet dich durch die Nacht? Auf welcher Seite bist du? Wie bist du auf dieses Buch gekommen?

Ich werde jetzt anfangen, „Immer wieder das Meer“ von Nastasa Dragnic zu lesen. Ich werde damit gleich anfangen, von daher bin ich noch auf S. 10. Auf das Buch gekommen bin ich durch vorablesen.de. Seit Sommer 2011 bin ich dort angemeldet und nachdem ich jetzt über ein halbes Jahr lang keine Zeit mehr dafür hatte, habe ich vorletzte Woche dann endlich einmal wieder geschaut, was für Leseproben online sind. Unter den zweien, die ich letztendlich gelesen habe, war auch „Immer wieder das Meer“. Und da ich dazu einen Leseeindruck verfasst habe, drückte mir diesen Donnerstag der Postbote das Buch in die Hand. Gekauft hätte ich es mir wahrscheinlich nicht, aber nach dem Lesen der Leseprobe wollte ich schon wissen, wie es weitergeht, von daher bin ich jetzt mal gespannt…

2. Aufgabe  22:00 Uhr
Du hattest jetzt die Möglichkeit, die Charaktere deines Buches ein bisschen kennenzulernen. Da die Hauptprotagonisten immer im Mittelpunkt stehen, würde ich gern mehr über einen Nebencharakter erfahren. Wer fällt dir spontan ein? Welche Rolle hat er in deinem Buch? Warum gefällt er dir (nicht)?

Hmm…das ist jetzt ein bisschen schwierig. Ich bin mittlerweile auf S. 26 angekommen und sehr viele Charaktere sind im Buch noch nicht vorgekommen. Spontan fällt mir da die Besitzerin der Pension, in der Roberta und ihr Verlobter Marcello für ein paar Tage wohnen, ein. Sie kam nur sehr kurz vor und, als man sie kennenlernt, wirkt sie zumindest auf mich sehr unsympathisch.
Marcello ist während seiner und Robertas Rundreise durch die Toskana krank geworden und liegt mit Fieber im Bett. Man erfährt, dass Roberta bei ihm bleiben wollte, doch die Pensionsbesitzerin nötigte sie schon fast dazu, trotzdem aufzubrechen und sich die Kunstwerke, die sie anschauen wollten, alleine anzusehen. Sie werde sich um Marcello kümmern. Als Roberta aber zurückkommt, überhäuft die Besitzerin der Pension sie mit Vorwürfen, da sie ihren Verlobten einfach allein gelassen habe und sie sich um alles habe kümmern müssen.
Deshalb ist mir dir Frau sehr unsympathisch. Roberta vermutet zwar, dass die Pensionsbesitzerin Liebeskummer habe und deshalb ihren Frust an ihr auslassen müsse, aber ich finde es sehr albern, binnen eines halben Tages seine Meinung komplett zu ändern und jemand anderem dann ein schlechtes Gewissen zu machen.
3. Aufgabe  23:00 Uhr
Eigentlich kommt es auf die inneren Werte an, oder? In dieser Stunde ausnahmsweise mal nicht. Beschreib dein Buchcover mit maximal 3 Worten.
Pärchen, Meer.
#Sonstiges Update: Ich bin jetzt übrigens auf S. 38 und sehr gespannt, wie es weitergeht. Ab jetzt kann ich auch in Ruhe weiterlesen. 🙂
4. Aufgabe  00:00 Uhr
Wenn du genau JETZT in die aktuelle Szene deines Buches eintauchen könntest, wo wärst und was tätest du?
Ich wäre in einem Städtchen in Italien am Hafen. Roberta hat gerade durch Zufall Marcello, ihren ehemaligen Verlobten, wiedergetroffen. Ich würde Roberta dazu drängen, sich bei Marcello zu entschuldigen und ihm zu sagen, dass es ihr leid tut, dass sie damals, als er ins Krankenhaus kam, einfach nach Florenz fuhr, um sich mit einem anderen Mann zu treffen.
5. Aufgabe  01:00 Uhr
In dieser Stunde möchte ICH mal einen Blick in dein Buch werfen. Verrate mir den letzten Satz auf deiner aktuellen Seite.
„War das Liebe?“ (S.113)
#Sonstiges Update: Jetzt bin ich ja doch noch dazu gekommen, etwas mehr zu lesen. Aber ich befürchte, allzu lange werde ich mich nicht mehr wachhalten können. Bisher macht mir die Lesenacht aber wirklich riesigen Spaß! 🙂
6. Aufgabe  02:00 Uhr
An dieser Stelle können wir ruhig schon mal ein Fazit ziehen. Wie gefällt dir dein Buch? Wie viele Seiten hast du insgesamt während unserer Lesenacht gelesen? Kannst du das Buch weiterempfehlen?
Ich kann immer noch nicht so ganz genau sagen, wie mir mein Buch gefällt. Es ist ganz okay, ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es endet und die Zwischenpassagen, bei denen es darum geht, wie eine der drei Schwestern, die Alessandro dann wohl heiraten wird, ihren Hochzeitsmorgen erlebt, machen einen auch neugierig. Allerdings kann ich  bis jetzt wirklich nicht nachvollziehen, was sie alle an diesem Allessandro finden! Ich kann das Buch bisher also eher nicht weiterempfehlen…
Bis jetzt habe ich 170 Seiten gelesen – weniger, als ich erwartet hatte, obwohl ich länger durchgehalten habe, als ich dachte. Die ersten beiden Stunden bin ich nur leider fast gar nicht zum Lesen gekommen.
Es hat jedenfalls sehr, sehr viel Spaß gemacht und ich werde ganz sicher auch noch einmal an einer Lesenacht teilnehmen! Vielen Dank an Anka!
Ich werde jetzt ins Bett gehen und schlafen. 😉
Advertisements

4 Gedanken zu “[Aktion]: Lange Lesenacht

    • Danke. 🙂 Das ist ja toll, dass du auch dabei warst. 🙂 Und es freut mich natürlich sehr, dass du gleich mal Leserin meines Blogs geworden bist. 🙂 Ich schau gleich mal bei dir vorbei. Wollen wir uns vielleicht gegenseitig verlinken?

      LG
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s