[Kurzrezension]: George R.R. Martin, „Die Saat des goldenen Löwen“

Die Saat des goldenen Löwen“ (A Song of Ice and Fire #2) von George R.R. Martin

Gelesen vom 15.03.2013 bis 25.03.2013

Nach einer längeren Pause habe ich jetzt endlich den zweiten Teil des zweiten Bandes des „Lieds von Eis und Feuer“ gelesen. Ich werde hierzu nicht sehr viel schreiben, da ich niemanden spoilern möchte, der die Reihe noch nicht gelesen hat. Deshalb werde ich so gut wie gar nichts zum Inhalt des Buches schreiben.

Bevor ich das Buch zur Hand nahm, hatte ich befürchtet, ich würde Schwierigkeiten haben, wieder in die Geschichte hineinzufinden, da das Buch ja der zweite Teil des zweiten Bandes im Original darstellt, ich also mitten in der Geschichte wieder einsteigen musste. Das war aber gar nicht der Fall. Ich habe mich sehr schnell wieder erinnert, was zuvor alles passiert war und konnte der Geschichte sofort wieder folgen.

Ich finde es immer noch unglaublich, was für eine tolle und komplexe Welt Gerorge R.R. Martin da geschaffen hat und er hat meine Hochachtung dafür, dass er noch den Überblick über die vielen Charaktere und Intrigen behält, die er geschaffen hat. Was mir auffiel, war, dass man in diesem Buch nur wenig über Danaeris erfährt, dafür allerdings umso mehr von Cersei, Jamie und Tyrion Lennister.

Das Buch war – wie auch die anderen Bände davor – sehr spannend und, da die einzelnen Kapitel immer aus der Sicht einer anderen Person erzählt werden, auf jeden Fall auch abwechslungsreich. Ich hatte in der Zeit, in der ich das Buch gelesen habe, nicht sehr viel Zeit und auch nicht sehr viel Ruhe um zu lesen, aber das Buch hat mich trotzdem immer wieder gefesselt und jetzt bin ich doch sehr versucht, mir die nächsten zwei deutschen Bände in nächster Zeit zu besorgen, um weiterlesen zu können.

Wer diese Reihe noch nicht gelesen hat und wer mittelalterlich angehauchten Geschichten mit sehr wenigen Fantasy-Elementen etwas abgewinnen kann, sollte diese Bücher auf alle Fälle lesen. Anfangs verwirren einen die vielen verschiedenen Charaktere sehr, aber nach den ersten 50 Seiten des ersten Bandes ist es meiner Meinung nach nicht mehr so schlimm und stört nicht beim Lesen.

Hier vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Reihenfolge:
Die Herren von Winterfell (A Song of Ice and Fire #1)
Das Erbe von Winterfell (A Song of Ice and Fire #1)
Der Thron der sieben Königreiche (A Song of Ice and Fire #2)
Die Saat des goldenen Löwen (A Song of Ice and Fire #2)
Sturm der Schwerter (A Song of Ice and Fire #3)
Die Königin der Drachen (A Song of Ice and Fire #3)
Zeit der Krähen (A Song of Ice and Fire #4)
Die dunkle Königin (A Song of Ice and Fire #4)
Der Sohn des Greifen (A Song of Ice and Fire #5)
Ein Tanz mit Drachen (A Song of Ice and Fire #5)

 
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s